Jetzt Anfragen!

Tauchplätze Racha Island

/ Phuket, Thailand Tauchplätze

Rotfeuer Fisch in Racha Island

Rotfeuer Fisch in Racha Island

Koh Racha Island – Von Phuket ca. 14 Km entfernt liegt die wunderschöne Insel Racha Yai, die über mehere Tauchplätze verfügt und Ziel einiger Tagestourboote ist. In Racha kann man das ganze Jahr tauchen da es Tauchplätze auf der West und auf der Ostseite gibt und damit immer einen ruhigen Platz hat. Hier wird im allgemein viel Ausbildung gemacht, da sich die Flachbereiche dafür hervorragend eignen. Auch für fortgeschrittene Taucher hat es genug Tauchplätze an den es dann auch etwas tiefer geht und wo es genug zu sehen gibt.

In Racha Yai auf der Ostseite sind es einfach zu betauchende Riffe die bei 2-3 Meter anfangen und eine max. Tiefe von 22 Meter haben. Es sind abfallende Riffe die überwiegend aus Felsen und Staghornkorallen bestehen. Es gibt hier nicht viele Weichkorallen was die Farbenpracht etwas einschränkt. Viel Fisch ist hier schon im Flachbereich vorhanden vom Drückerfisch, Kaninchenfisch und Damselfisch kommen auch Schnorchler voll auf ihre Kosten. Unten im Sand sind häufig Blaupunktrochen, Sandaale und Schildkröten gehören auch zu den besuchern.

Die Westseite mit der Bungalow Bay ist ähnlich und wird bei Ostwind betaucht. Auch hier ist es ein abfallendes Riff was hauptsächlich aus Felsen und Hartkorallen besteht. Von der Bucht rausgetaucht fällt das Riff bis auf über 30 Meter ab und hat einige Korallenblöcke im Sand. Es gibt Skorpionfische, Rotfeuerfisch, Muränen aber auch Oktopuse und Sepias sind nicht selten. Der Makrobereich hat hier mit Nacktschnecken und Garnelen auch was zu bieten. Die zweite Bucht ist die Siam Bay wo ein günstliches Riff angelegt wurde, bestehend aus zwei Steinelefanten und einem kleinen Tempel hat auch der Tauchplatz seine Reize.

Die Sicht ist auf Racha Yai eigendlich immer gut und liegt so bei 20 Meter. Die Ströhmung ist auch hier kein Problem da die Riffe alle in eine Richtung verlaufen.

Fazit:

Gute Plätze zum Eintauchen mit guter Sicht.

Koh Racha Noi

Eine Stunde von Racha Yai befindet sich Racha Noi. Ebenfalls eine Insel mit mehrere Tauchplätzen auf der Ost und auf der Westseite. Die Riffe bestehend aus Granitfelsen und überwiegend Hartkorallen sind nicht so oft von Tauchern besucht wie Racha Yai.

An der Nordspitze zieht sich das Riff runter bis auf 28 Meter und hat ein paar Durchgänge die gut bewachsen sind und mit zahlreichen niederen Tieren bevölkert sind. Im Freiwasser sind eigentlich immer Tunas, Makrelen und vielleicht auch der Giant Barakuda unterwegs. Bei Strömung sollte hier aufgepasst werden das man nicht nach unten gedrückt wird.

Die Südspitze erinnert an die Similan Inseln und ist ein Tauchplatz der vielleicht nicht von Anfängern betaucht werden sollte. Das Riff fängt mit 12 Meter an und endet bei über 50 Meter. Weil es ca. 200 Meter von der Insel entfernt ist kann hier die Strömung äußerst unangenehm sein. Der Tauchplatz besteht aus Granitfelsen die voll mit Weichkorallen in rot und violett sind. Es sind die üblichen Fische die man hier im Riff findet aber man taucht hier der Großfische wegen. So kommt es oft zu Begegnungen mit Riffhaien und dem Manta.